Valdinho Langer
Biographie

Valdinho Langer

geb. 1955 in Wien
mit 14 Jahren beginnt er Gitarre zu spielen
und entdeckt seine Liebe zur spanischen
und latein - amerikanischen Musik.
mit 18 Jahren folgen die ersten öffentlichen Auftritte. Mehr und mehr beschäftigt sich
Valdinho mit anderen Musikkulturen, der Klassik und dem Jazz.
seinem Geographie - und Geschichte Studium in Wien und Graz folgen die ersten
ausgedehnten Reisen und ein intensiver Kontakt zu diversen Musikern aus anderen
Ländern.


1982 erscheint die erste LP mit dem Titel „Aficionado“.
Mitte der 80er Jahre entsteht sein Kontakt zur österreichischen Free - Jazz Szene.


1985 erscheint die zweite LP mit dem Titel „Human Dates“
Ende der 80er, als bisher wichtigste Wegmarke, beginnt die Zusammenarbeit mit Wolfgang
Puschnig und in der Folgezeit zunehmend musikalische Beziehungen zu
anerkannten Musikern der Weltmusik und Jazzszene.
Erste Feedbacks der internationalen Musikfachwelt bekommt Valdinho Langer 1994 mit
dem Album „Fragments of a Journey“, welches er zusammen mit Wolfgang Puschnig,
Milton Cardona, Prakash Maharaj u.a. einspielt.


1997 veröffentlicht Valdinho das Album „Variety“ in
Zusammenarbeit mit Wolfgang Puschnig, Igor Pomykalo, Prakash und Vikash Maharaj,
David Friesen u.a.


2006 erscheint „Some Of Us“
Wie schon auf „Fragments of a journey“ und „Variety“ wird Langer von den österreichischen Musikern
Wolfgang Puschnig, Karl Schaupp, Reinhard Ziegerhofer und Franz Schmuck begleitet.
Die prominente Gästeliste der letzten CD´s wird nun durch Igor Pomykalo, Gary Barone und Riccardo Tesi erweitert.


2009 erscheint das Album „ The Bright Path“ mit Wolfgang Puschnig und Karl Schaupp im Trio.


2018 die aktuelle Produktion "Navigare" wiederum im Trio mit Wolfgang Puschnig und Karl Schaupp und den
Gästen Gerhard Reiter, Klaus Dickbauer und Helge Stiegler.